Lapacho-Tee ist ein aus Mittel- und Südamerika stammender Tee, der aus der Innenrinde des dort wachsenden Lapacho-Baums erzeugt wird. Bereits bei den Inka und später auch bei den Indianern galt der Tee als Heilmittel für alle Beschwerden und Krankheiten. Heute wird der Lapacho-Tee als Heil- und Genusstee dort getrunken. 

Der Lapacho Baum wächst in Mittel- und Südamerika. Für die Inka galt der Lapacho als ein heiliger Baum. Die zarten rosa Blüten des ausladenden Baumes machen den Lapacho in den Sommermonaten - zur Regenzeit - in eine Augenweide. Im Winter dagegen - zur Trockenzeit - wirft der Lapacho nicht nur Blüten, sondern auch Blätter ab.

Neben Kalium, Calcium und Eisen enthält Lapacho-Tee auch Spurenelemente wie Barium, Strontium, Iod und Bor, jedoch kein Coffein. Wirksame Substanzen im Lapacho Tee sind die antibiotischen Verbindungen Lapachol bzw. Lapachon. Sie regen den Stoffwechsel an und entsäuern den gesamten Organismus. Der Effekt der Entsäuerung ist beeindruckend.

Der gesamte Körper verjüngt sich langsam - als würde der Altersprozess nicht nur aufgehalten, sondern umgekehrt werden. Probieren Sie es....